Tauchplätze

Uzwil hat den Vorteil, verkehrstechnisch sehr gut gelegen zu sein. Dies erlaubt uns, in ca. 1 Stunde Autofahrt zu den unterschiedlichsten Gewässern zu gelangen.

Ob See, Fluss (inkl. Wasserfall) oder Weiher, es gibt keine Grenzen, und wir können unsere Tauchgänge abwechslungsreich gestallten. Monotonie ist somit ausgeschlossen.

Die Tauchplätze werden aufgrund von Wetterlage, Niveau der Taucher, Sichtverhältnissen, aber natürlich auch der Wünsche jedes einzelnen ausgesucht.

Seen

Von Uzwil aus sind vor allem der Boden-, der Walen- und der Zürichsee gut erreichbar. Die meisten Tauchplätze liegen in einer Tiefe zwischen 15 und 40m. Speziell der Walensee ist im Winter geeignet, da dann die Sicht am besten ist.

Seen bieten eine abwechslungsreiche Fauna und Topographie. Von den bewachsenen Ufern zu kargen Mondlandschaften in grösseren Tiefen bis hin zu tief abfallenden Steilwänden. Sogar Wracktauchgänge sind vom Ufer aus möglich. Natürlich sind auch spektakuläre Tauchgänge auf Wracks wie die "Jura" im Bodensee machbar, doch nur vom Boot aus und somit nicht für einen Mittwochstauchgang geeignet.

Diverse, von kreativen Tauchclubs installierte Tauch- parcours, machen auch tiefere Tauchgängen auf sonst eher öden Landschaften zu richtigen Attraktionen.

Quelle: www.interchalet.com

 

Tauchtiefe:

Tauchniveau:

bis ca. 40m

alle

 

Flüsse

Flusstauchen ist abwechslungsreich und spannend. Ob Thur oder Rhein, die Flusstauchgänge gehören sicherlich zu den schönsten in der Ostschweiz. Die Fischvielfalt ist beeindruckend: Wels, Trüschen, Forellen, Hechte, Kaulbarsch, Rotaugen, Groppen, Felchen, Egli und noch viele mehr.

Flusstauchgänge werden oft mit Strömungstauch- gängen verbunden. Sowohl die Thur wie auch der Rhein bieten jedoch Tauchplätze, an denen wir praktisch strömungsfrei tauchen können.

Flüsse können praktisch das ganze Jahr betaucht werden. Im Winter können fliessende Gewässer jedoch ziemlich kalt werden. 0 °C sind keine Seltenheit. Eine warme Ausrüstung ist somit zwingend. Im Sommer können Flüsse aber angenehme Temperaturen aufweisen. Nasstauchgänge sind also kein Problem.

Quelle: www.fohl.de

 

Tauchtiefe:

Tauchniveau:

bis ca. 13m

alle

 

Weiher

Nicht zu tief, keine Strömung, viele Fische; dies kennzeichnet einen Tauchgang in einem Weiher. Gute Voraussetzungen also für ruhige und entspannte Tauchgänge.

Die Sicht in einem Weiher kann stark variieren: von glasklar bis 30cm. Dies hängt meist von der Wassertemperatur und der Wasserzufuhr ab. Trotzdem können die meisten Weiher das ganze Jahr betaucht werden.

Die Wassertemperaturen liegt zwischen ca. 21 °C im Sommer und 6 °C im Winter. Somit sind Weiher sowohl für Nass- wie Trockentauchen geeignet.

Die Artenvielfalt ist auch in Weihern gross. Aale, Hechte, Karpfen, Egli und vor allem viele Krebse, einheimische und Neozoen.

Achtung: in vielen Weihern ist eine Tauchbewilligung nötig!

Quelle: www.mitten-im-thurgau.ch

 

Tauchtiefe:

Tauchniveau:

bis c. 12m

alle