> Zurück

OTC-Manta Neujahrstauchen 2014

Häne Michael 29.01.2014

Hotel Bad Horn, Horn TG

Samstag, 18. Januar 2014

 

Bericht Subteam 76 vom Ersatz-Team verstärkt:

Am OTC Manta-Neujahrstauchen hat die Organisatoren-Crew des Tauchclubs OTC Manta einen anspruchsvollen Unterwasser-Parcours ausgearbeitet, platziert und einen ganz tollen Event organisiert. 

Von uns aktiven Tauchern sind sieben Unterwasser- Posten an der, mit Führungs-Seil markierten, Tauchstrecke beim Hotel Bad Horn in Horn im Bodensee zu absolvieren.

Härte und Cleverness ist gefragt ! Um 11 Uhr 10 morgens steigt das Tauch-Team von unserem Club, als achtes von 14 Tauch-Gruppen beim Schlipf nahe Hotel Bad Horn ins Wasser des winterlich klaren Bodensees. Da Max an einem hartnäckigen Stirnhöhlen-Katarrh leidet, kann er keinen Druckausgleich bringen. Vorfristig ist umgeplant worden von der Organisation. Thiébault begleitet Michael, und das Number One- Sub-Team 76 wird ergänzt durch Arnö, der Taucher vom OTC Manta – hoffentlich kein Kuckucksei –Bremser von den Mantaianern…

Arnö taucht mit einem Doppel-Zwölf-Liter-Gerät, was laut seinen eigenen Angaben sehr Gewöhnungs-Bedürftig sei. Trotzdem meistert er den Unterwasser-Parcour ohne Tauch-Probleme.

Dem weissen Seil folgend, tauchen wir, wie alle anderen Buddy-Teams, Posten für Posten an und lösen unterschiedlichste Aufgaben, so gut halt, wie möglich.

So gilt es sechs Sternzeichen zu benennen:  „Adromeda“ kennt ja jeder… so auch „Orion“, „Kasseiopea“, das Kreuz des Südens, kleiner Waagen, grosser Bär, Schütz und Donner ...

Bei einem weiteren Posten lösen wir fast alle Welt-Zitate nach Sprecher auf:
 „Gott würfelt nicht !“ – Lösung: so sprach Albert Einstein zu Oppenheimer oder war‘s umgekehrt ?
„Schau mir in die Augen, Kleines !“ – Lösung: Humphrey Bogart im Kultfilm „Casablanca“ – da ist sich Michael ganz sicher.
Und auch Arnö weiss: „ich bin ein Berliner! “ ist der Ausspruch von JFK.

Verschiedenes Tauchequipment soll nach Makro-Foto-Ausschnitten erkannt werden – darunter: 2.Stufen Membran, Maskenband, Infleeter-Karabinerverschluss,  Tauchlampen Schalter vom Kowalski, einfach, gell Arnö !

Geschick und Schätzung ist gefragt, Absägen eines 42mm Durchmesser Rundholz von geschätzt 100 Gramm Gewicht - an der Oberfläche, mit einer Holzersäge. Michael, der Techniker misst denn Durchmesser und rechnet im Kopf:

Gesuchte Länge  = Durchmesser im Quadrat (0.420 dm)2 mal Pi (=3.14) Viertel (:4) mal spezifisches Gewicht von Holz (0.8) dividiert durch 0.1 Kg (100 Gramm)
= 1.107 Dezimeter (= 110.7 mm). 

Nur – Michael schreibt die Formel nicht aus, rechnet im Kopf,
das auf 13.5 Meter Wassertiefe, und …
Er vergisst im „Rausche der Tiefe“ die Formel-Grösse Pi (=3.14)
Ergebniss:  bloss 35.28 mm, traut sich selber, sägt mit gemeinsamen Kräften im Team mit dem saubersten Schnitt, ohne Anstehen, das Drittel-Ergebnis-Rundholz ab. Säge-Schnitt durch, mit einer Baseballmässigen Fänger-Leistung das Hölzli beim rasanten Aufstieg auf 12.870 Meter fangen, in der Tasche verstauen und sicher ans Ufer bringen – gelingt ja nicht jeder Gruppe…          

Leider verstehen wir die Kompass-Posten-Uebung nicht ganz, gemäss Jury. Da ist dann auch unser Höhlentaucher-Kuckucks-Freund überfragt. 

Bei einem Suchbild finden dann alle wieder das OTC Manta Signet.

Die sieben Posten nehmen, je nach seriösem Team natürlich, knapp eine Stunde Tauchzeit in Anspruch, was bei den meisten Tauchenden doch tüchtig an die Substanz geht.

Das Organisation-Komitee und Helfer sorgen, mit Seil, vorbildmässig
beim schlipfigen Ausstieg  wieder an Land, mit eine umsichtige Betreuung der Taucherinnen und Taucher.

Uferseitig Hotel Bad Horn gibt es bei den Schiedsrichtern heissen Tee, Gipfeli und Bouillion.

Mit viel Scharm versuchen wir im Team die knallharte Jury Bea und Daniel von unserem Wissen und Taten zu überzeugen…

Zum Team-Foto-Date lassen wir uns auf einen Besuch der Rezeption des Fünf Sterne Hotels Bad Horn in voller Trockentauch-Montur ein…

Das Umziehen in der Parkgarage des Hotels ist schnell passiert, und es bleibt Zeit für ein Deko-Bier mit Fachsimpeln unter Tauch- und Fischer-Freunden.   

Gäste –Treffpunkt, Rangverkündung: Die Tauch-Feier startet am Abend um sechs Uhr in den gediegenen Räumlichkeiten des Hotels Bad Horn. Das Organisations-Komitee OTC Manta offeriert ein Apero – Das MUSS der Ostschweizer Tauchszene .

Nicole und Thiébault,
Myrta, Manuela und Max, Michelle und Michael, Marianna und natürlich

Oldstar Ueli
ALLE mit dabei !

Dann verwöhnt uns die hübsche Hotel-Bedienung. Beim „Supper“ spricht OTC Manta Präsidentin - Marlies eine stolze Rede zum Start – Erlebnis der Tauch-Saison 2013 und wünscht uns ein Umfall-freies Tauchen.

Tolle Preise warteten auf die aktiven Neujahrstaucher der 14 Tauchteams von verschiedenen Tauchclubs.

Trotz Rechnungsfehler, Kompass-Miss-Verständnis, nein -Dank Neptun, Triton, Poseidon, Johannes, Petri und gutem Teamgeist - auch Club-übergreifend, retteten wir die Ehre des Subteam‘s 76 mit einem 11. Rang, auch zur Freude unserer Gattinnen und Freunde. Beim gemütlichen Beisammensein in der Leuchtturm-Bar lassen wir den tollen Tag schliesslich ausklingen.

Liebe Subteam 76 Mitglieder – das Neujahrstauchen vom
Nachbar-Tauchclub OTC Manta bleibt ein Super-Anlass um gleichgesinnte Taucherinnen und Taucher kennenzulernen, mit gemeinsamen Interessen ein geselligen Start – Erlebnis zur neuen Tauch-Saison mitzuerleben.

Dieser Anlass ist echt ein Tauch-gesellschaftliches High-Light.
Nächstes Jahr komm auch DU mit SUBTEAM 76 und erlebe selber First Class Tauch-Kultur !

Guet Luft
Thiébault Brand und Michael Häne,
das (-; Sieger;-)))SUBTEAM 76